Search

Turnerschaft Germania im MK

Sport und Lebensbund

 

Alter Finne! - Fazit eines Auslandssemesters

von Florian Schächter

Von September bis Dezember 2016 habe ich Computer Science an der Aalto University in Helsinki studiert. In diesen vier Monaten habe ich sehr viel erlebt. Jedem, der vor der Entscheidung steht ein Auslandssemester zu machen, möchte ich sagen: „Mach das!“

Kurz vor Weihnachten hatte ich alle meine Klausuren in Finnland bestanden und kehrte am 22. Dezember zurück nach Deutschland. Im Folgenden möchte ich kurz von meinen Erfahrungen berichten und ein abschließendes Fazit geben. Manche von euch erinnern sich vielleicht an meinen ersten Text, der im letzten Germanenbrief erschienen ist. Dort berichtete ich über mein gerade stattfindendes Erasmus-Semester in Helsinki und über das Erasmus-Programm allgemein.

Weiterlesen...

Mit dem Schr(o)ecken davon gekommen

von Ralf Breitgoff

Die Gemeinde Schröcken zählt knapp 220 Einwohner, liegt in Vorarlberg und verdankt ihre wirtschaftliche Kraft in erster Linie, wie so viele Orte in den Alpen, dem winterlichen Tourismus. Ende Februar 2016 war die Germanenskifamilie zu Gast, und Michael Beuel stellte seine älteren Bundesbrüder vor eine in dieser Art neuen Herausforderung.

Weiterlesen...

MK-Pfingstreffen 2015 und Bonner Nachtlauf

von Ralf Breitgoff

Die Turnerschaft Germania blickt auf erfolgreiche Wettkampfwochen zurück. Ein erster und zwei zweite Plätze verbuchten unsere Athleten beim Pfingstreffen des Marburger Konventes (MK) in Hann. Münden. Außerdem gibt es herausragende Leistungen beim Bonner Nachtlauf zu vermelden.

Weiterlesen...

Dieses Jahr – die Seychellen

von Roland Ernst

Entwicklungshilfe fordert große Opfer – mein persönliches in diesem Jahr war es, nicht mit meinen Germanen zur schon ritualisierten Heilfasten-Skifreizeit fahren zu können. Wer regelmäßig von Euch im Oktober in Bad Salzuflen dabei ist, hat teilhaben können an meinen neun Einsätzen in Zentralafrika und in Myanmar in den vergangenen 13 Jahren.

Weiterlesen...

Der Zauber einer portugiesischen Woche

von Fina Geschonneck

Portugal – ein Land wie kühle Waldbeerenaromen. Erkennbar sind überraschend zarte Noten von Feige und Pflaume und sogar ein Anflug von Orangenblütenduft. Portugal ist trotz seiner Kraft eher weiblich und sehr ausgewogen mit einem weicheren, vollmundigen Körper. Wer dieses Land bereist, wird sofort Feuer und Flamme sein. Obwohl eigentlich ein hochgepriesener Rotwein beschrieben wurde, könnten die Worte nicht treffender formuliert sein.

Weiterlesen...